Weihnachtsgans, Nein Danke!

Jedes Jahr wieder suche ich am ersten Weihnachtsfeiertag einen Grund nicht zum Mittag bei meinen Großeltern mit essen zu müssen, das hat mehrere Gründe.

Einerseits hasse ich Gans, andererseits ist es doch jedes Weihnachten das Selbe.
Aber meine Familie will es so.
Ich würde mich mal über was ganz anderes Freuen, sowas wie ein Blumenkohl -Kartoffelauflauf, mit einer Sojasahne- Kräuter- Soße und einem Grünen Salat mit Karotten- und Gurken- Stiften, Pinienkernen und einem Essig-Öl- Dressing. Dazu dann noch Gemüsefrikadellen, weil sie so lecker sind, nicht weil sie passen :).

Muss es denn immer Fleisch und fettig ohne Ende zu Weihnachten sein? Mir persönlich ist das jedes Jahr schon nach Heilig Abend zu viel, da könnte ich mit dem Essen schon aufhören und tue es auch oft.

Lasst uns doch bitte alle Traditionen brechen und die fette Gans, mit der eben so fetten Soße und den Knödeln, durch etwas anderes ersetzen, lasst uns mehr Gemüse auf den Tisch stellen und es nicht nur als Beilage sehen, dann müssen wir nach den Feiertagen auch nicht anfangen ab zu nehmen 😉

Ja ungefähr das sind meine Gedanken Anfang Dezember, während sich der Rest der Welt schon auf das Weihnachtsessen freut.

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

 

Ein Gedanke zu “Weihnachtsgans, Nein Danke!

  1. Oh ja, das kenne ich. Jedes Jahr muss ich zu Weihnachten auch ein traditionelles Essen mitmachen. Forelle blau mit Salzkartoffeln. Oh ich hasse Forelle. Ok, aus Familienrücksicht sie mal zu essen ist ja vielleicht nötig. Aber jedes Jahr? Seit 25 Jahren? Nein Danke. Mal eine Abwechslung wäre toll. Z.B. … eine Gans!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s