Würdest du zweifeln?

Wenn ein Ufo in deinem Garten landet, würdest du es glauben?

Mein erster Gedanke wäre eine optische Täuschung oder ein Streich.
Sicherlich würde ich zwei oder dreimal hinsehen und auch wenn Außerirdische, die das UFO verlassen ganz und gar anders aussehen als wir Menschen, ich würde dennoch eher an einen Scherz glauben.
Gute Kostüme, eine Drohne, was mir nicht alles einfallen würde.

Tatsächlich bin ich gespannt wann ich glauben würde!

Würde eine echte Hexe oder ein echter Zauberer vor mir stehen, ich würde an einen Trick glauben!
Niemals würde ich auch nur einen Zauber für echt halten.
Es wäre ein Spiel, so wie wenn ich zu einer Zaubershow gehe, wie macht er/sie das? Wo sind die versteckten Fäden, die Falltüren, was auch immer notwendig ist um diesen Trick echt werden zu lassen. Wie war das nochmal bei dem Zauberer mit der Maske damals im TV, hat der erklärt wie es funktioniert?

Paradox, wo ich die Welt mit ein bisschen Fantasy viel besser finden würde!

Dennoch ich will immer eher Beweise, weniger bereit zu glauben und ich denke das ist gut so, man sollte kritisch sein und hinterfragen! Nicht einfach blind glauben und recherchieren oder sich selbst überzeugen.

Schau

Schau in den Spiegel, schau tief in ihn hinein
und dann atme noch einmal, ein letztes Mal tief ein.
Was siehst du blickst du in dem Glas so klar
oder verlierst du die Sicht nun so ganz und gar?

Dort solltest du einen Menschen sehen, der lacht,
den Mensch der dein Leben über dich wacht.
Doch was siehst du ? Siehst du ein Licht?
Oder siehst du es eben immer noch nicht?
Erkennst du wer dir hier gegenüber steht?
Oder das langsam dein Selbstvertrauen geht?

An manchen Tagen kannst du dagegen nichts tun
und vor einem Siegel in keinem Fall ruhen.
An anderen Tagen siehst du dich gern,
kannst keinen Blick von dir entbehren!

Und wenn wieder ein Tag der Zweifel aufgeht
auf deinem Handy ein Lied ab heut steht!
Lied vom Scheitern ist wie es sich nennt
ein Lied das eigentlich jeder kennt
Vom Scheitern aber spricht es bedingt
Eher davon wie ein guter Abend gelingt

Mein imaginärer Freund ist viel cooler als deiner

Wer hat das gesagt, dass wenn man sich wegen Religionen bekämpft, das der selbe Streit ist wie wenn Kinder sagen welcher imaginäre Freund der bessere ist, nur eben gefährlicher? Ist auch egal, aber es stimmt, auch wenn ich den Wortlaut geändert habe.

Habe eben auf FB ein Foto gesehen, auf dem ein Man ein Plakat aus einem zu großen T-Shirt trägt auf dem steht, an alle Lügner, Säufer, (…) Partytiere (…) Homosexuellen (…) Huren/r (…) ( gendern konnte er aber Feministen hat er auch erwähnt 😉 ) usw. die Hölle wartet auf euch stand.

Hut ab verwirrter Mann, denkst du auch oder laberst du nur was dir irgendjemand erzählt?
Kommen wir mal zu ein paar Fakten, im Namen deiner ach so herrlichen christlichen Religion ( der ich, die ich hetze nebenbei auch angehöre, also rein formell, weil ich, ich denke weil ich bequem und manchmal auch ein bisschen konservativ bin weiterhin angehöre, bin also sehr heuchlerisch ) wurden unfassbar viele Anhänger anderer Religionen umgebracht, schon bei den Kreuzzügen. Dabei ist zu erwähnen, dass dabei auch Juden umgebracht wurden und wer seine Bibel lesen kann, der weiß, der christliche Glaube baut auf dem jüdischen auf, schon weil die Thora das Alte Testament ist und weil Jesus Jude war.
Im Mittelalter hat eure fehlgeleitete Hexenverbrennung darüber hinaus dazu geführt, dass viele unschuldige Frauen starben, aber auch jene, die in der Pharmazie, heute vielleicht eher Heilpraxis bewandert waren, also Kräuterkunde zu dieser Zeit und die euch eventuell hätten retten können von den Krankheiten, die sie angeblich brachten, durch Flüche.
Homosexuelle werden verurteilt, weil sie anders lieben als du, Liebe aber wird immer wieder als richtig angeführt, ja alles klar und was hast du gegen Feministinnen? Also ich meine klar, es gibt diese, die es übertreiben, ich aber glaube du willst ein angeblich so tolles traditionelles Rollenverhältnis. Die Frau wird in der Bibel nämlich durchaus unterdrückt. Ach und Huren und Hurer sind auch sehr sehr verwerflich, weil dir dein Pfarrer oder Papst dir gesagt hat, es wirst besser enthaltsam zu sein. Sei das, aber schreibe es mir nicht vor, es macht dich nämlich nicht wirklich besser und wenn du anderen rätst, weil es irgendein Papst mal gesagt hat, nicht zu verhüten, dann macht dich das sogar zu einem schlechten Mensch. Um hier mal Wizo zu zitieren : „Du kennst deine Bibel aus dem Kopf und weißt, dass darin steht, das Verhütung eine Sünde ist und deshalb nicht erlaubt und noch immer sterben Kinder, weil sie nichts zu fressen haben, doch wehe dem der nicht an deine Lügen nicht glaubt.“ ( Wizo- Das goldene Stück Scheiße) Hinzu kommen Krankheiten, die nicht die Strafe Gottes sind, weil sie ganz oft ganz herrliche nette, ehrliche und tolle Menschen treffen, weil nicht alles nur gut und böse ist und weil das Schicksal ein mieses Verräter ist.
Ganz ehrlich hast du mal darüber nachgedacht, dass dein Glaube hier her gewandert ist und die großen Könige alle Heiden waren, dass die Kirche sich Ablassbriefe bezahlen lassen hat und Arme um die man sich kümmern sollte ausgenommen hat wie Fische. Hast du darüber nachgedacht, dass die heute christlichen Feiertage, an ehemals heidnischen liegen? Weihnachten zum Beispiel, auch dein geliebter Weihnachtsbaum ist ein heidnisches Symbol.
Auch das sich nach dem Mond richten, wann denn nun Ostern ist, heidnisch, ganz die nordische Mythologie, lasst und Odin folgen, der hat eigentlich die bessere Daseinsberechtigung, es gab ihn, vielleicht als Wodan hier vor Gott und dass was die Edda sagt weniger richtig als die Bibel ist dafür gibt es keine Beweiße, davon ab ist Walhalla doch wohl wesentlich cooler als der Himmel, da fließt Met! Met! Auch sind die Geschichten con Thor, Loki, Freya, Wodan und ihren Geschwistern, Schwagern  viel viel spannender!

Es gibt keine Beweiße für den einen allmächtigen Gott und keine Dagegen, man kann also glauben was man will, ja, aber man sollte für reine Hypothesen, die man weder Falsifizieren noch Verifizieren kann und die moralisch viel abwertender sind als viele freie Gedanken (wo Religion doch angeblich sooo viel Moral vermittelt), nicht andere angreifen! Ich meine, das hat er ja nicht direkt getan, denn in  der Hölle ist es schön warm, toll das ich als Hure (nach seiner Ansicht sicher), Säuferin, bis zu einem bestimmten Grad Feministin ( zu viel zu gendern ist Quatsch!), Agnostikerin oder Atheistin, ich weiß es nicht, bin ich Heidin, weil ich den Weltenbaum wie andere ihr Kreuz um den Hals tragen, weil die Weltenesche ein extrem cooler Baum ist? dorthin, in die Hölle komme. Obwohl ich meist (nicht immer) ziemlich nett bin, nicht einmal eine Spinne wegen einem schlechten Gewissen töten kann, versuche Menschen zu verstehen und wenn möglich zu helfen, obwohl ich teile und liebe, obwohl ich meine Entscheidungen überdenke und das bestmögliche Ergebnis für die meisten will, bin ich ein schlechter Mensch, denn ich habe Sex außerhalb der Ehe, ich hatte sogar welchen mit mir fremden, für eine Nacht, ich trinke, gern und auch mal über den Durst und ich zweifle ein Allmächtiges, Allwissendes Wesen an, jemanden der alles kann, was rational betrachtet vernünftig klingt, aber falsch ist. Ich zweifle an, das aus etwas guten Heraus, Unschuldige sterben mussten, weil das perfekte Wesen es so wollte (Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Exorzismus um nur die Kirche und den christlichen Glauben zu nennen).

Sapere aude – Wage wissen ( Immanuel Kant bedient sich diesem italienischen Ausdrucks, in der Zeit der Aufklärung)

Es gibt keinen richtigen imaginären Freund, es ist irrelevant ob eine Religion mordete oder wie der Islam (Nein, nicht jeder Moslem ist ein Mörder und das will ich auch nicht in den Köpfen der Menschen haben, aber just zu diesem Augenblick, da gibt es ein paar Idioten, die aus ihrem Glauben heraus morden, in dieser Religion, diesen Schwachsinn haben die Christen aber genau so durchgezogen und ,müssen sich nicht besser fühlen, nur weil sie es anscheinend nicht mehr tun!) mordet, weil sie denkt, sie sei die richtige.
Man muss Religion zwar auch nicht so stark anzweifeln, dass man sich mit niemanden Gläubigen unterhält. Nein man kann auch wenn man bei einem zu Besuch ist vor dem Essen mitbeten, man kann mit dem Vater der Gastfamilie, der Pfarrer ist in die Kirche und in einer orthodoxen Kirche ein Kopftuch tragen, weil man den Gegenüber dennoch respektiert!

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉