Sprache und opponierbare Daumen machen den Mensch nicht zu dem einem Lebewesen, das Rettung Wert ist

In einer Reportage über Tierrettung habe ich die Frage gehört,

Sollte man nicht zuerst den Menschen helfen?
In den Kommentaren Diskussion und die Aussage, da verhungern Menschen und du willst die Hunde retten!

Ja und?

Was macht den Menschen zu einem Lebewesen, das es wert ist zuerst gerettet zu werden.

Die Tatsache, dass wir selbst Menschen sind? Sprache? Wissenschaft? Oppornierbare Daumen? Die Tatsache das wir selbst Lebensräume für Mensch und Tier ausrotten? Die Tatsache, das wir ganze Arten von Tieren getötet haben?
Sicher nicht.
Fühlst du dich wirklich gerecht und sozial mit solch einer Aussage?

Ich könnte das nicht!

Menschen sind Lebewesen wie Hund und andere Tiere auch

Ich kann tatsächlich noch die Aussage nachvollziehen, dass Menschen Hunde von der Straße retten, wo es doch Tiere gibt, deren Art erhalten werden muss und das dies wichtiger ist. Der Hund wird schließlich nicht schon bald ausgestorben sein! Aber den Mensch an erste Stelle zu setzen, das ist wenig sozial!

Niemand kann alle Organisationen unterstützen, ob finanziell oder mit Kraft und Zeit. Davon kann un muss man aber der anderen die Daseinsberechtigung nicht absprechen.

Außerdem denkt die Reporterin in der Doku Anscheinend, wenn es den Menschen besser ginge, ginge es auch den Hunden besser. Oder den Tieren allgemein. 

Entschuldigung aber es hat auch etwas mit der Mentalität zu tun, ein Land, das Probrmhunde immer ausgesetzt hat, das tut dies auch noch mit Geld. 

Reiche Menschen tragen durch den Kauf oder das Schießen von Trophäen und  angeblichen Potenzmitteln dazu bei, das auch heute noch Arten ausgerottet werden.

Wohlstand ist ohne Gewissen kontraproduktiv!

Ebenso sind viele Tiere wichtig für unser Ökosystem (nein Hunde definitiv nicht), diese Tiere zu bewahren hilft dem Menschen weiterhin Wohlstand überhaupt entwickeln zu können. Ihr Tod führt zu mehr Missständen auf der Welt! 

Weniger Straßenhunde zum Beispiel durch Kastration führt in Armen Ländern auch dazu, das weniger aus den Vorratsräumen, der Familien gestohlen wird, die in schlechten Unterkünften Leben, da es so wenige Fortpflanzung und weniger Essensdiebe gibt.

Einige Krankheiten verbreiten sich so auch sicher nicht mehr aus. Tierschutz vor zu ziehen hat also auch gute Seiten für den Menschen. 
Schönen Gruß, Auf Wiedersehen;)

Globaler Klimastreik

Wir haben keine Ersatzerde, deshalb sollten wir die unsere bewahren.

Und es steht nicht mal mehr 5 vor 12, vielleicht 3 vor.

Der Menschen gemachte Klimawandel wird von über 97% der Studien bejat.

Und egal was die Wirtschaft sagt, die Folgen des Klimawandel werden sie langfristig mehr Kosten, als jetzt um zu stellen.

Wir sollten Umdenken.

Wir müssen nicht gleich ganz auf das Auto verzichten, aber die Fahrten reduzieren, Plastik sparen, Druck auf die Politik ausüben, damit es auch am Land möglich ist ohne Auto zurecht zu kommen, der Ausbau der Brennstoffzelle sollte gefördert werden und das Ende der Kohlekraftwerke muss absehbar sein, weit vor dem Horizont!

Plastik kann oft auch durch verrottendes Plastik ersetzt werden, die Eröffnung von unverpackt Laden sollte gefördert werden! 

Brauchen wir überhaupt Autos in der Innenstadt?

Wir können nicht von heute auf morgen alles besser machen, aber jeden Tag eine Gute Tat, bitte aber auch eine von der Politik.
Im Falle einer CO2 Bepreisung ist in einigen Wirtschaftskonzepten eine Rückzahlung des Durchschnitt, der durh die Bepreisung eingenommenen Kosten an die Bürger vorgesehen. Jene die wenig CO2 Verbrauchen profitieren so. Damit sind nicht nur Hohe Ölpreise gemeint. Auch Nahrung, mit hohem CO2 Gehalt, wird teurer. Wer also bewusst, regional und saisonal einkauft und Verpackung spart wird belohnt. 

Ja für Menschen mit Ölheizung wird es teurer. 

Man möchte aber auch ein besseres Bus und Schienennetz und akzeptable Preise und das geht nicht ohne Druck.

Also rappelt euch heute auf. 

Es gibt zahlreiche Streikorte allein in Deutschland! 

Nennt das Fahrrad zur nächsten Bus oder Bahnstation und schließt euch den Kindern und Jugendlichen von Fridays for Future an!

Man möchte einen Klimawandel, der sozial ist, die bisher vorgelegten Konzepte sind das aber nicht. Das heißt, man darf noch nicht still sein!

Heute ab 10:00 Uhr, auch in deiner Nähe!

In Frankfurt gibt es auch am Nachmittag Veranstaltungen, falls ihr die Arbeit nicht Schwänzen könnt. In manch anderen Orten auch.

Alle Locations findet man unter 

#All­e­Fürs­Kli­ma


Schönen Gruß, Auf Wiedersehen;)

Heim kommen 

Ich tauche in die Welt der Filme und Bücher ein, die ich sehe oder lese.

Deshalb war The cursed Child und Gilmore Girls Ein neues Jahr das größte für mich.

Wieder in Stars Hollow zu sein oder jn Hogwarts, das ist das Gefühl nach Hause zu kommen, nach einem Urlaub, nach einer Geschäftsreise. Man ist wieder da, sieht die alt bekannten Gesichter, die sich doch ein bisschen uf irgendwie gar nicht geändert haben. 

Dennoch funktioniert das nicht immer, bei Star Wars zum Beispiel nur mäßig, irgendetwas hat da gefehlt, man ist nicht wieder eingetaucht. 

Als ich cursed Child gelesen habe, war ich dich JKs Worte sofort wieder in den Büchern, auch wenn es ein Drehbuch ist, man erkennt ihre Feder, ebenso ist es bei Gilmore Girls mit Amy Sherman Palladino, man erkennt, ihr Stars Hollow, ihr Werk und ihre Welt, an der sie uns teilhaben ließ sind zurück. Und wir, wir dürfen wieder Teil sein.

Auch wenn beides schon eine Zeit her ist und ich mir gerade nur noch einmal Gilmore Girls angesehen habe, danke.

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen;)