Nachhaltige Ideen

Letztens ist mir beim Spazieren mit dem Hund aufgefallen, dass es bei uns im Ort einige Obstbäume gibt, die anscheinend niemanden gehören.
Nach einem Anruf auf der Gemeinde war klar, an einigen Stellen gehören die Bäume wirklich der Gemeinde und das Obst darf gesammelt werden.

Kurzer Hand habe ich Äpfel und Birnen gesammelt und diese dann einige Tage später eingekocht.
Zum einkochen habe ich gesammeltes und gespültes Glas, von zum Beispiel Marmeladen verwendet, sowie meinen Ofen und einen Topf mit Wasser.

Rezepte zum Einkochen findet man einfach online.
Prinzipiell ist hier eine grobe Richtlinie:
–Das Obst waschen ( nach Bedarf schälen) und klein Schneiden
–in einem Topf erhitzen und mit Zucker Abschmecken, hier können weiche Schnitzen oder Brei entstehen (bitte darauf achten, das Wasser hinzu gegeben werden muss)
–Das gekochte Obst in gespülte Gläser abfüllen und diese verschließen
(sollte man Schnitzen abfüllen, darauf achten, dass diese mit Flüssigkeit bedeckt sind)
— die Gläser bei ca 180°C in ein Wasserbad (halb bedeckt) mindestens eine halbe Stunde in den Backofen (Zeit bezieht sich auf Äpfel und Birnen)
— die Gläser abkühlen lassen und verräumen

Ich habe für den Winter jetzt einen sicheren Nachtisch und möchte euch auf diesem Weg anregen es nächstes Jahr selbst zu probieren.
Natürlich nur, wenn ihr auch Obstbäume in der Nähe habt. In einigen Parks habe ich die auch in meiner Uni- Stadt schon gesehen.

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Das Problem mit dominanten Frauen

scheint zu sein, das man sie nicht findet.

Anders passt hervorragend dazu. Ich interessiere mich ein bisschen für BDSM (eventuell auch ein bisschen mehr 🙂 ) Jedenfalls bin ich, aufgrund meines Hangs zum Chatten, auch mal in Foren und Chats unterwegs, was mir oft auffällt und ich habe keine Ahnung warum es jetzt kurz vor dem Schlafen, nach Tagen voll Stress in meinem Kopf ist, es scheint einen Mangel an dominanten Frauen zu geben, gewichtet an devoten Männern und ich stelle da keine Ausnahme dar. 

Zu oft liest man Diskussion über diesen Mangel und ich möchte ganz frech behaupten, teilweise liegt es an dem nicht Ausleben von Fantasien. Wie oft höre ich von Freundinnen und Bekannten, die wisse mit mir kann man offen sprechdn, ich würde gern aber das geht nicht, weil ich ihn vergraule, Rede doch erst mal mit ihm, vllt, nur so ein kleiner Tipp, kann man grundsätzlich mal machen. 

Sicher mag es tatsächlich so sein, dass die meisten Frauen eher devot sind, aber ich denke einige blockieren sich selbst. Die Behauptung dies würde heißen man könne dann nicht dominant sein, traut man sich nicht es aus zu leben, halte ich für falsch, auch Selbstbewusstsein und Selbstdarstellung, sowie Selbstwahrnehmung wachsen und verändern sich im Leben, man kann einfach noch nicht soweit sein, aber nich an den Punkt kommen. 

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen