Minderjährige müssen perfekt sein

aber nur wenn sie im Gegensatz zu ihren Eltern den Mut haben etwas zu fordern.

Sie gehen zu FFF und haben Feuerwerk angezündet das geht nicht, denn sie wollen ja weniger CO2. Sie dürfen sich nicht einer Tradition erfreuen die ihr ihnen vorgelegt habt, weil sie gegen einige andere sind.

Man darf SUVs nicht ablehnen und dennoch mit den Eltern zu einem Geburtstag fahren ( dabei ist es sogar egal, auch nicht mit einem Kleinwagen). 

Denn auch wenn das effektive nutzen eines Autos gegeben ist sobald es voll ist, ist das für euch Erwachsene halbherzig. Euer eigenes stilles Kind darf das, aber lahte Kinder müssen bestraft werden. Warum?

Weil sie sich mit Themen auseinander setzen und trotzdem nicht perfekt sind.

Meine Großeltern haben Zucker und sollten zu Geburtstagen kein zweites Stück Kuchen essen, sie tun es aber trotzdem, das ist okay, denn das ist ja nur ein Tag. Geburtstage gibt es viele im Jahr, tatsächlich aber nur ein Silvester. Ein Silvester an dem man nur sagt da haben Kinder geböllert und nicht ordentlich recherchiert hat, ob diese auch bei FFF aktiv waren.

Viele würden grundsätzlich gern etwas fürs Klima tun, haben einen engen Zeitplan und versuchen deshalb nichts, obwohl sie ja auch schon beginnen könnten weniger zu fahren. Sie könnten am Wochenende wenn man etwas mehr Zeit hat und keine Veranstaltung ansteht das Rad nehmen, ebenso im Urlaub die Bahn statt das Auto. Aber stattdessen run sie nichts um nicht als Heuchler da zu stehen, das ist natürlich besser als sich von einem kleinen Schritt zum nächsten zu hangeln. Und natürlich können Kritiker das verstehen, sie stellen dieses Denken ja her, wenn man aber das ganze Jahr über versucht sich richtig zu verhalten und an einem Tag Spaß haben will, das können die Kritiker nicht verstehen, das ist der Weltuntergang.

Viele würden gern unverpackt kaufen, es stört sie aber neben dem Mangel an Angebot, dass man immer die Verpackung mit zum Laden tragen muss. Auch wenn das reine Gewohnheit ist, wollen sie es nicht tun. Sie würden gerne einen kleinen Beitrag dazu geben, aber sind einfach zu faul. Aber das ist okay, denn sie denken schon mal über den nächsten Schritt nach, vielleicht überwinden sie sich, wenn man sie motiviert, denke ich. Für die meisten Kritiker an FFF Kindern ist das verständlich und normal, wer würde sich mehr Arbeit machen, es ist ein solider Grund. In ein Auto ein zu steigen, dass ohnehin zur Oma auf den Geburtstag fährt und dessen CO2 man ohnehin nicht vermeiden kann, ist auch ein solider Grund, das wird aber nicht akzeptiert, denn das hat ein Kind gesagt.

Ich versuche nur mehr Bis zu fahren, nehme wenn es geht das Rad. Jetzt wo die Tage kürzer sind und ich krank, nehme ich öfter das Auto als vom Frühjahr bis Herbst, das und die Tatsache das ich manchmal Motorrad fahre muss man mir seit ich beginne mich zu bessern ständig unter dir Nase reiben.

Danke ich habe darüber nachgedacht mein Hobby auf zu geben und mich gefragt ob ich das will und kam zu dem Entschluss, ich möchte schon so viel anderes umkrempeln, einiges darf bleiben und nein ich muss mich nicht schlecht fühlen, denn jeder Mensch ist egoistisch und hier beginnt mein Egoismus. 

Im Gegenzug kaufe ich soweit möglich verpakcungsfrei oder in Dosen und Gläsern, da hier das Recycling einfacher oder gegeben ist und man Gläser noch einmal verwenden kann. Ich reduziere meinen Fleischkonsum und versuche dabei auf Ersatzprodukte soweit es geht zu verzichten. Ich trinke nur noch halb so viel Milch und kaufe soweit vorhanden faire Milch aus Hessen, um Landwirte zu unterstützen ( denn ohne die wird es keine Veränderung hin zum regionalen Essen, die FFF fordert geben), die restliche Milcj ersetze ich durch Hafer, da Hafermilch zum einen schmeckt und zum anderen am wenigsten Wasser benötigt. Manchmal gönne ich mir Mandelmilch, wenn Freunde kommen Soya. 

Ich unterstütze Baumpflanzprojekte, sowie Tierschutzorganisationen, die meiner Meinung nach nicht zu krass sind, denn ich bin kein überzeugter Veganer, sondern für bewussten Kauf von Fleisch, Milch und Ei. Außerdem gibt es Sach- und Geldspenden an Projekte für Menschen in Not. Alles Spenden nur dann wenn ich sie mir gerade leisten kann.

Meinen nächsten Jahresurlaub Plane ich mit der Bahn.

Ich habe versucht mit dem Bus in die Uni zu kommen, aber entweder komme ich zu spät in die Uni oder nach der Uni nicht mehr nach Hause, von daher tut es mir Leid, dass das nicht so funktioniert hat. 

Ich und mein Freund heizen weniger und nur noch das Wohnzimmer und Bad bzw. seit kurzem das Schlafzimmer ganz ganz leicht, stattdessen ziehen wir lieber mk nen Pullover an und liegen Abends unter der Decke, wir drehen nur für Gäste hoch, damit auch die es angenehm haben.

Aber weil ich eben doch noch Auto fahre, auch für zum Beispiel Vereine oder am Wochenende, wenn kein Bus fährt und manchmal Motorrad, deswegen bin ich halt halbherzig und weil manche FFF Kinder Hobbys haben zu denen sie nicht ohne Mama kommen diese Kinder auch. Weil man muss eben perfekt sein wenn man etwas fordert, es reicht nicht aus an etwas zu arbeiten.

Andererseits darf ein Kind auch nicht entscheiden Vegan zu werden, weil das viel zu gefährlich ist und es wird verlacht, weil man sich nicht vorstellen kann, dass das Kind langfristig wegen des Tierwohl auf so viel verzichten will. 

Aber das ist okay, so wie ihr dir Kinder überhört, überhören viele dieser Kinder euch und sie setzen auf die vielen anderen, die es auch gibt, die etwas ändern wollen und das noch nicht geschafft haben, sie wollen diese überzeugen. 

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen;)

Lass dich doch mal drauf ein

Regelmäßig stehen in allen Städten Stände von irgendwelchen meist gemeinnützigen Organisationen, meist sind das Umweltorganisationen wie Green Peace oder BUND. Ich bin ehrlich und sage, ich gehe wenn ich in Eile bin daran vorbei, denn oftmals ist man informiert man sich über ihr Anliegen, in ein langes Gespräch verwickelt, darüber was die Organisation schon alles geschafft hat und worum es eigentlich bei der aktuellen Aktion geht, und ach ja warum DU unbedingt Mitglied werden solltest.

Okay, nein es sollen nicht alle überall Mitglied sein und ich trete auch nicht sofort allem bei, aber manchmal ist es sinnvoll sich mal an zu hören warum Leute eigentlich da stehen, vielleicht willst du die Aktion ja unterstützen und nur weil es dir unangenehm ist hin zu gehen tust du es nicht.

Viel zu viele Petitionen bekommen in Deutschland nicht genug stimmen, weil man sie nicht mitbekommen hat, obwohl der der sie aufgesetzt hat sich alle Mühe gegeben hat auf sich aufmerksam zu machen, die Leute hatten eben keine Zeit, oder wollen nicht auf der Straße angesprochen werden. Zu Hause hört man dann das dies oder jenes gescheitert ist, man befürwortet aber die Idee und fragt sich warum man von ihr nichts mitbekam.

Ebenso ist es mit Spendenaktionen, bei denen es ja einfach bei dir liegt ob du das Geld hast etwas dazu zu geben oder eben nicht, und ob es dir sinnvoll erscheint Geld dafür zu geben oder nicht, du musst das nur wenn du willst, wenn nicht gehst du mit einem Informationsgewinn wieder weg!

Also lass dich doch mal drauf ein….

Ich mein einfach nur mal so… nicht immer … nur wenn man mal Zeit hat eben…

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉