Als ich beschlossen habe ich zu sein, war mir noch nicht klar wie anstrengend das ist

Denn ich habe zu allem eine Meinung und vertrete sie, hier auf meinem Blog, den ich versuche zu führen, auch wenn ich so oft scheitere, regelmäßig zu Schreiben, vor meinen Freunden, meiner Familoe, Arbeitskollegen und allen die ein Thema ansprechen, das mich interessiert.

Nein, ich habe nicht prinzipiell etwas gegen Flüchtlinge und ich sehe die Probleme vieler Menschen auch nicht.

Ja ich würde Kulturprojekte und kulturellen Austausch gern fördern und versuche es auch, ich arbeite Ehrenamtlich und das ist viel Arbeit, für ein paar glückliche Gesichter. 

Ich bin ein Mensch den du, soweit du mich wach kriegst, zu jeder Zeit wecken kannst, um über ein Problem zu sprechen oder dich abholen zu lassen.

Ich koche für mein Leben gern und finde dafür Zeit, wie auch immer.

In der Uni Stelle ich, außer in BWL, doch Höhe Anforderungen an mich, auch wenn ich weiß, ich arbeite Teilzeit neben der Uni.

Wenn ein politisches Thema mit am Herzen liegt, versuche ich andere davon zu überzeugen, dass sie sich darein Füchsen müssen und das sie auch mal gegen was auf die Straße gehen müssen und selbst bin ich bei Demos, die mir sinnvoll erscheinen auch am Start.

Wann habe ich beschlossen, dass das alles zusammen passt?

Manchmal bin ich müde!

Der Mensch

Wer von euch redet wirklich mit den Menschen, bevor er weiß, ob er sie mag oder nicht? Fragt es euch im Stillen und ganz für euch, es ist auch in Ordnung zu sagen, naja nicht mit jedem, manche Strahlen schon aus, dich mag ich nicht, ja das gibt es und daran kann man auch nichts ändern und sagen wir es mal so, eine Kraft die sich sehr sehr stark abstößt, die lügt nicht so oft.
Ich mag Menschen aber sehr, die mit dem Ansatz heran gehen, ich will dich erst mal kennen lernen, bevor ich glaube was alle anderen sagen.
Kennen tue ich einen Menschen, der das wirklich tut, er sagt stets, man muss doch erst mal mit ihm reden und ihn kennenlernen bevor man ihn verurteilt, auch wenn er nicht so scheint. Er verurteilt auch niemanden für seine Meinung, kann aber sehr unangenehm werden, wenn er sie so überhaupt gar nicht teilt, damit muss der Gegenüber dann auch leben können.
Jedenfalls mag ich diese Herangehensweise und versuche sie immer um zu setzen, ich habe das schon immer versucht und stets habe ich mich wieder erwischt, wie ich anderen Glauben schenke, auch wenn ich das nicht wollte. Es ist nicht leicht, aber erlernbar.

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Träumen

Schwupps, da ist er dieser kleine Moment, diese Aktion, die eben zum Träumen einlädt. Schöne Aktion Matthias Wilke. Irgendwie begeistert mich das und ich würde gerne mit träumen, aber ehrlich, ich weiß noch nicht in welchem Bereich. Wenn ich aber träume dann, dann schriftlich.
Ein bisschen Traum steckt doch auch in meinen Texten und  wirren Gedanken. Ich will doch auch nur aufzeigen und hoffen,  glaube, nein will nicht, das wir alle verloren sind. Wenn wir bewusst leben, hier und da mal aufschreien, dann können wir was bewegen, können wir zeigen wie es auch geht.
Mit einem Traum beginnen, das Leben zu verändern, einer Idee, einer Idealen Welt äußern? Das klingt unfassbar schön;)
Viel erfolg, viel Spaß und ich werde sicher einmal im Schlaraffenland vorbei schauen. Neue Ideen beim Thema Ernährung sind mir willkommen.

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Wen der text verwirrt, der sollte mal auf dieser Seite vorbei schauen, hört sich gut an. (ich mit meiner unfassbaren Reichweite von 38 Followern mache sowas wie Werbung^^

https://www.matthias-wilke.de/blog/