Unordnung

Ich komme nach Hause, meine Mitbewohnerin hat nichts gemacht, die Wäsche ist in der Waschmaschine seit Tagen, ihre Unterlagen überall im Wohnzimmer, ihre Reitsachen auch. Ich liebe sie und das meine ich ernst.

Spontan ales vergesen und in die Bar. Ein Bier am Balkon.
Einfach Leute bei Facebook stalken. Immer ein Stück Kuchen, wenn sie unterwegs war. Sie ist das Beste was mir hätte passieren können.

Auch wenn viele das nicht ganz so verstehen können, aber das ich mit jemanden klar komme ist von größerer Bedeutung als Ordnung. Gerade meine Oma wird das schockieren. Aer hey man lebt nur einmal und das auch im Dreck vertraut mir, nein so schlimm ist es nicht 🙂

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Wer eine ordentliche Wohnung hat, setzt die falschen Prioritäten im Leben, das steht auf einem Schild, auf meiner Wand, geschenkt wurde es mir von einer guten Freundin. Danach lebe ich auch gern mal, lieber noch mal zwei bis fünf Stunden irgendwo mit Freunden rum sitzen, als heim fahren und Ordnung zu machen, dafür hat man später noch genug Zeit!

Man sollte die kleinen Dinge im Leben zu schätzen wissen und genießen, denn gute Zeiten bleiben nicht ewig, auch wenn man es gerne so hätte.

Aber man kann immer gute Momente finden, wenn man sich anstrengt, demnach immer positiv denken und den Moment leben.

 

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉