Erwachsen

Ich stehe an der Arbeit und plötzlich stelle ich fest, ich wohne seit einem Jahr alleine. Wenn ich heute länger arbeite, dann wartet niemand auf mich, ich muss nicht mehr anrufen und sagen, hey ich bin heute ein zwei Stunden länger an der Arbeit, weil viel los ist.
Das ist ein Gefühl der Freiheit, aber kein gänzlich gutes.

Ist man erwachsen, wenn niemand mehr wartet? Oder dann wenn wieder jemand auf dich wartet, wenn du den/die Person gefunden hast die dich liebt, irrelevant ist ob es sich um eine Partnerschaft oder Freundschaft handelt.

Egal, auf jeden Fall bin ich ich und erwachsen ist ein Wort mit Spielraum.

Ich bin erwachsen, ich studiere, arbeite Teilzeit, habe eine Wohnung, bestreite selbst meinen Lebensunterhalt, aber ich bin ein Kind, liebe Animes, auch die die gerade für Kinder sind. Ich spiele gern. liebe das, egal ob am PC oder Gesellschaftsspiele. Ich  bin Kindisch und stehe dazu, dennoch stehe ich mit beiden Beinen im Leben.  Ich bin selbstständig und bewahre mir, wie mein Freund es so schön sagt, das innere Kind und wie gesagt, das ist gut so.
Man sollte nicht vergessen zu spielen, entspannen und träumen, das leben ist leichter, wenn es nicht immer ernst ist. Das Leben ist erträglicher und irgendwie lebenswert, bewahrt euch das, Stress habt ihr im Alltag genug, lasst zu hause die Seele baumeln, malt etwas, spielt, seid kreativ, das hilft im leben, Alltag ungemein, lässt euch irgendwie da sein und auch entkommen, frei.

Schönen Gruß, Auf wiedersehen 😉