Geh mal wieder Party machen,

geh mal wieder aus,

Geh und verlasse das Haus,

Geh und erlebe verrückte Sachen.
Du solltest wenn die Arbeit geschrieben,

Wenn die Hausarbeit abgegeben,

Einmal wieder spüren das Leben,

Und nicht weiter alles noch aufschieben.
Genieße den Tag und Sonnenschein,

Geh mal ans Wasser höre es fließen,

Zum Beispiel an der Lahn in Gießen,

Geh in den Park mit ner Flasche Wein,

Lass dein Leben wieder ein schönes sein.

Mein imaginärer Freund ist viel cooler als deiner

Wer hat das gesagt, dass wenn man sich wegen Religionen bekämpft, das der selbe Streit ist wie wenn Kinder sagen welcher imaginäre Freund der bessere ist, nur eben gefährlicher? Ist auch egal, aber es stimmt, auch wenn ich den Wortlaut geändert habe.

Habe eben auf FB ein Foto gesehen, auf dem ein Man ein Plakat aus einem zu großen T-Shirt trägt auf dem steht, an alle Lügner, Säufer, (…) Partytiere (…) Homosexuellen (…) Huren/r (…) ( gendern konnte er aber Feministen hat er auch erwähnt 😉 ) usw. die Hölle wartet auf euch stand.

Hut ab verwirrter Mann, denkst du auch oder laberst du nur was dir irgendjemand erzählt?
Kommen wir mal zu ein paar Fakten, im Namen deiner ach so herrlichen christlichen Religion ( der ich, die ich hetze nebenbei auch angehöre, also rein formell, weil ich, ich denke weil ich bequem und manchmal auch ein bisschen konservativ bin weiterhin angehöre, bin also sehr heuchlerisch ) wurden unfassbar viele Anhänger anderer Religionen umgebracht, schon bei den Kreuzzügen. Dabei ist zu erwähnen, dass dabei auch Juden umgebracht wurden und wer seine Bibel lesen kann, der weiß, der christliche Glaube baut auf dem jüdischen auf, schon weil die Thora das Alte Testament ist und weil Jesus Jude war.
Im Mittelalter hat eure fehlgeleitete Hexenverbrennung darüber hinaus dazu geführt, dass viele unschuldige Frauen starben, aber auch jene, die in der Pharmazie, heute vielleicht eher Heilpraxis bewandert waren, also Kräuterkunde zu dieser Zeit und die euch eventuell hätten retten können von den Krankheiten, die sie angeblich brachten, durch Flüche.
Homosexuelle werden verurteilt, weil sie anders lieben als du, Liebe aber wird immer wieder als richtig angeführt, ja alles klar und was hast du gegen Feministinnen? Also ich meine klar, es gibt diese, die es übertreiben, ich aber glaube du willst ein angeblich so tolles traditionelles Rollenverhältnis. Die Frau wird in der Bibel nämlich durchaus unterdrückt. Ach und Huren und Hurer sind auch sehr sehr verwerflich, weil dir dein Pfarrer oder Papst dir gesagt hat, es wirst besser enthaltsam zu sein. Sei das, aber schreibe es mir nicht vor, es macht dich nämlich nicht wirklich besser und wenn du anderen rätst, weil es irgendein Papst mal gesagt hat, nicht zu verhüten, dann macht dich das sogar zu einem schlechten Mensch. Um hier mal Wizo zu zitieren : „Du kennst deine Bibel aus dem Kopf und weißt, dass darin steht, das Verhütung eine Sünde ist und deshalb nicht erlaubt und noch immer sterben Kinder, weil sie nichts zu fressen haben, doch wehe dem der nicht an deine Lügen nicht glaubt.“ ( Wizo- Das goldene Stück Scheiße) Hinzu kommen Krankheiten, die nicht die Strafe Gottes sind, weil sie ganz oft ganz herrliche nette, ehrliche und tolle Menschen treffen, weil nicht alles nur gut und böse ist und weil das Schicksal ein mieses Verräter ist.
Ganz ehrlich hast du mal darüber nachgedacht, dass dein Glaube hier her gewandert ist und die großen Könige alle Heiden waren, dass die Kirche sich Ablassbriefe bezahlen lassen hat und Arme um die man sich kümmern sollte ausgenommen hat wie Fische. Hast du darüber nachgedacht, dass die heute christlichen Feiertage, an ehemals heidnischen liegen? Weihnachten zum Beispiel, auch dein geliebter Weihnachtsbaum ist ein heidnisches Symbol.
Auch das sich nach dem Mond richten, wann denn nun Ostern ist, heidnisch, ganz die nordische Mythologie, lasst und Odin folgen, der hat eigentlich die bessere Daseinsberechtigung, es gab ihn, vielleicht als Wodan hier vor Gott und dass was die Edda sagt weniger richtig als die Bibel ist dafür gibt es keine Beweiße, davon ab ist Walhalla doch wohl wesentlich cooler als der Himmel, da fließt Met! Met! Auch sind die Geschichten con Thor, Loki, Freya, Wodan und ihren Geschwistern, Schwagern  viel viel spannender!

Es gibt keine Beweiße für den einen allmächtigen Gott und keine Dagegen, man kann also glauben was man will, ja, aber man sollte für reine Hypothesen, die man weder Falsifizieren noch Verifizieren kann und die moralisch viel abwertender sind als viele freie Gedanken (wo Religion doch angeblich sooo viel Moral vermittelt), nicht andere angreifen! Ich meine, das hat er ja nicht direkt getan, denn in  der Hölle ist es schön warm, toll das ich als Hure (nach seiner Ansicht sicher), Säuferin, bis zu einem bestimmten Grad Feministin ( zu viel zu gendern ist Quatsch!), Agnostikerin oder Atheistin, ich weiß es nicht, bin ich Heidin, weil ich den Weltenbaum wie andere ihr Kreuz um den Hals tragen, weil die Weltenesche ein extrem cooler Baum ist? dorthin, in die Hölle komme. Obwohl ich meist (nicht immer) ziemlich nett bin, nicht einmal eine Spinne wegen einem schlechten Gewissen töten kann, versuche Menschen zu verstehen und wenn möglich zu helfen, obwohl ich teile und liebe, obwohl ich meine Entscheidungen überdenke und das bestmögliche Ergebnis für die meisten will, bin ich ein schlechter Mensch, denn ich habe Sex außerhalb der Ehe, ich hatte sogar welchen mit mir fremden, für eine Nacht, ich trinke, gern und auch mal über den Durst und ich zweifle ein Allmächtiges, Allwissendes Wesen an, jemanden der alles kann, was rational betrachtet vernünftig klingt, aber falsch ist. Ich zweifle an, das aus etwas guten Heraus, Unschuldige sterben mussten, weil das perfekte Wesen es so wollte (Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Exorzismus um nur die Kirche und den christlichen Glauben zu nennen).

Sapere aude – Wage wissen ( Immanuel Kant bedient sich diesem italienischen Ausdrucks, in der Zeit der Aufklärung)

Es gibt keinen richtigen imaginären Freund, es ist irrelevant ob eine Religion mordete oder wie der Islam (Nein, nicht jeder Moslem ist ein Mörder und das will ich auch nicht in den Köpfen der Menschen haben, aber just zu diesem Augenblick, da gibt es ein paar Idioten, die aus ihrem Glauben heraus morden, in dieser Religion, diesen Schwachsinn haben die Christen aber genau so durchgezogen und ,müssen sich nicht besser fühlen, nur weil sie es anscheinend nicht mehr tun!) mordet, weil sie denkt, sie sei die richtige.
Man muss Religion zwar auch nicht so stark anzweifeln, dass man sich mit niemanden Gläubigen unterhält. Nein man kann auch wenn man bei einem zu Besuch ist vor dem Essen mitbeten, man kann mit dem Vater der Gastfamilie, der Pfarrer ist in die Kirche und in einer orthodoxen Kirche ein Kopftuch tragen, weil man den Gegenüber dennoch respektiert!

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Böse Mädchen

Eines der Lieder der hessischen Deutschrock Jungs Wilde Jungs, das ich unfassbar Feier. Es beschreibt eben das was ich mir zumindest teilweise denke, vielleicht ein bisschen härter ausgedrückt. 

Ich würde weniger sagen, „böse Luder schlucken alles, brave spuckens lieber aus, böse stehen auf dicke Schwänze, brave nur auf Waschbrettbauch“ definitiv aber, es gibt Mädels, die keinen durchtrainierten Angeber brauchen und auf andere Dinge Wert legen, kommt jetzt drauf an ob es die Geschlechtsteile sind, je nach dem ob sie einfach nur Sex oder mehr wollen.

Auf jeden Fall aber gilt, ich mag es lieber hart, ich komme erst nach Haus wenn andere zur Arbeit gehen ( oft jedenfalls, von der Feier weiter) und soweit ich nicht fahren muss leere ich alles aus. 

Sicher mag sich für manche nicht nach dem Traummädchen anhören, für mich aber nach einer guten unkomplizierten Freundin, die mit in den nächsten Pogo springt, die mit mir feiert, mit mir mal einen über den Durst trinkt, mit der man immer Spaß haben kann und ist das nicht angenehm, jemand mit dem man jeden Scheiß machen kann?

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Spaß oder Noten

Wer denkt das hatten wir schon mal, naj es ging um Partys und Noten oder Klausuren, ja das Thema war ähnlich, aber ( das Wort das alles zuvor gesagte zerstört) eine Bekannte hat immer gelernt, sie kannte Studentenpartys nicht und lacht darüber das ich keinen Schnitt brauche, wo sie Psychologie studiert. Sorry in Geisteswissenschaften liegt der Schnitt zum Master bei 2,0 (im Bezug auf Sprachen), nicht bei 1,3 wie bei euch.
Ich habe größten Respekt davor einen wunderbaren Schnitt hingelegt zu haben, weil man so viel gelernt hat (1,4 oder so), es tut mir von Herzen Leid das man keinen besseren Schnitt hatte und das der Schnitt von 1,3 oder besser zum Master benötigt wird, was absolut lächerlich ist. Die Psychologen mögen sagen, ja wir brauchen klein Gruppen, aber das Brauchen BWLer auch und Juristen und wise bekommen es nicht, warum kann man dann nicht auch den Psychologie- Master breiter organisieren? Wo man doch auch den BWL Master oder die BWL-Master breiter organisieren kann, das ist sicherlich möglich!
Davon ab, äh Wartesemester! Was anderes zwischendurch machen!
Es tut mir verdammt Leid aber wenn ich ein Ziel vor Augen habe, dann kann ich es auch ünber Umwege verfolgen, ich meinte zu dr Bekannten, was ist mit Wartesemestern, da werden, die die schon mal im Bewerbungsverfahren werden bevorzugt, ich kenne Leute mit schlechteren Schnitten, die ihren Master machen und es ist nicht umsonst ein gängiger Joke „Ein Student hat seinen Abschluss in der Regelstudienzeit gemacht, sie glauben diese Geschichte ist wahr? Sie ist frei erfiunden, ihr Jonathan Frakes!“ Ebenso wie X-Factor, ist es fast unmöglich heute noch sein Ziel im Studium an einem Stück zu erreichen. Schlimmer noch es wird gefordert, obwohl es nie Realität war, ein zwei Semester länger waren immer zu Gang und Gebe, aber das wart nie gesehen, es gilt Produktivität, sonst nichts.

Last euch doch bitte nicht davon treiben, nur weil eure Eltern es euch vor Leben, genießt die Uni, Ja Noten sind wichtig! Okay was ich sagen will ist, ich habe letztes Semester BWL, das erste Mals verhauen, weil ich mehr in Freizeit als Lernen investiert habe, aber das finde ich okay, ich werde meinen Ansprüchen an mich noch gerecht und das ist wichtig. Ihr müsst ecuh und niemand anderen gerecht werden. Sehen wir von Psychologie einmal ab und hier weiß ich nicht wie es im Berufsleben ist, aber bei anderen Studiengängen mit hohem NC, so wie sozialer Arbeit und a auch Mediziun kommt es darauf an wie ihr aam ende beim Arbeitgeber punktet, eure Noten spielen klar eine Rolle, aber wer überzeugne kann, durch sich punktet mehr, da kann Chrakter, die Spitzennoten raus hauen und die Ärgern sich dann, esgibt auch Leute sie beides paaren keine Frage, es sei nur gesagt. Man muss sich verkaufen können und wenn wir gegen Analysen via FAcebook vorgehen, die nicht durchkommen lassen, dann können wir auch weiter durch können überzeugen. Es tut mir Leid aber das was wir in unserem Bereich, der von der Sekretärin zum Vositzenden reicht leisten, das sollte zählen und nicht das was wir irgendwann mal an Noten hatten, klar sollte das zeigen wir können was, aber wenn wir im Vorstellungsgespräch zeigen, eine schlechte Note war ein Ausrutscher, so sollte das erkannt werden können, durch Reden oder Einstellungstests, man sollte sich nicht so verrückt machen. Wenn man seinen Traumberuf durchs Studium nun nicht bekommt, sollte man sehen, das man arbeitet was einen Spaß macht und sich weiter auf den Traumberuf bewirbt, nur nicht aufgeben, vielleicht auch mal arbeiten um zu überleben, aber an das Glauben, was man will, dann kann man sein Studium genießen und nicht nur Lernen, sondern auch Feiern, und wissen es wird ncicht so gut, aber das ist okay!

Bitte lasst euch nicht unterkriegen, lernt wenn Noten euch wichtig sind, aber vergesst nicht den Spaß, denn was bringt euch euer Leben für den Erfolg, wenn ihr eben keinen Spaß hattet?

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Eine Klausur kaann man wiederholen, eine gute Party nicht

Also grundsätzlich, ja, aber ( das gefährliche Wort, das alles davor zunichte macht), man will ja irgendwann mal fertig sein mit dem Studieren (eigentlich nicht).

Also klar geht feiern und umGottes Willen macht euch nichts vor, ihr lernt nachts nicht und ihr schlaft nicht früher nur weil ihr in den nächsten Wochen Prüfungen schreibt, bitte geht auch in der Prüfungszeit aus, vielleicht aber ein bisschen weniger als sonst, vielleicht mal ein bisschen ausgeschlafen und nüchtern lernen. Das sind konstruktive Tipps. Das ist voll lustig wenn du die Leute die immer mit dir im Club waren triffst und die dir sagen, ich wollte gestern lernen, deshalb bin ich nicht weg gegangen, ich hab Game of Thrones noch mal von neuem angefange, das ist nälich was daraus wird. Ich aber stand im Club und hatte plötzlich ne menge Platz zu tanzen, fand ich geil, fands aber scheiße, das der ein oder andere gefehlt hat.

 

Das Motto da oben im Titel haben aber auch viele Studenten und das mag bei manch einer Party auch stimmern, aber nicht bei jeder und das weiß man vorher leider nicht. Also nehmt euch Zeit zu feiern, habt Spaß aber übertreibt es nicht und werdet nicht der berühmte Student aus dem 34. Semester von Jodel.

Vielleicht sollte man das mal ehrlich formulieren, Gute Partys kann man nicht wiederholen, Prüfungen schon, es bringt aber auch nichts wenn man es umgekehrt sieht und statt zu lernen Netflix schaut.

Allerdings gibt es ja verschiendene Studenten, diedie das Motto haben, Studieren ist eine Party und ich feier sie hart. Die sind jeden Abend unterwegs, die sind nie in der Uni und die lernen zwwei Tage hardcore vor den Prüfungen und das schlimmste die kommen oft voll klar und hatten wahrscheinlich die geilste Studentenzeit, wobei voll klar halt die bestehen heißt und nicht die haben einen guten Abschluss, man kann jetz sagen ja gut kommt drauf an was man machen will, nich?

Es gibt auch ide Streber, die einfach schon immer welche waren und welche bleiben werden, sie waren noch nie aus, das Studium und ie Noten im Studium sind ales was zählt und oft sind Mami und Papi daran schuld. Sie sind immer am lernen und verstehen nicht wie man sich im Studium so gehen lasen kann, die Noten sind was zählen und man ist doch die geistige Elite.

Es gibt solchedie einfach gut sind, die locker an alles dran gehen, hier mal lernen da mal lernen und mit pasablen Noten rauskomen und trotzdem überdurchschnittlich viel weg gehen ( ich muss das trifft auf mich zu in manchen Kursen, in BWl bin ihc eher so, ich werde durchfallen,ich schaffe das nie, oh bestanden cool bestanden ist gut, dann aber in Literatur so, läuft versteh ich voll, Noten sind bekannt, yeah das lief ja mal richtig gut, hab kaum was gemacht^^, aber auch bei meinen Sprachen kann ich verzweifeln, polnische Grammatik, Diskursanalysen in der Linguistik, schrecklich). Das scheint unfair, aer hey vol cool wennjemand kann für was er sich interessiert.

Und nan gibt es den Klassiker, den angesprochenen, zwei Wochen, ich lerne ab jetzt. Netflix wird mein Freund, ich hab aber alles mal angesehen. Jetzt zählt eigentlich hab ich mal in Sekundärliteratur geguckt und war ich in den Vorlesungen? Dann läufts und ich schaffe es in den letzten Tagen genug wissen in meinen Kopf zu bekommen, gehe nihct mehr weg, bin voll dizipliniertund stolz auf mich!
Ich weiß nicht was Sekundärliteratur ist und/oder wie mein Dozent ausieht, schlafose Nächte nach mienr Netflixphase sind vorprogrammiert.

Generel schient der Kaffee und Energiedrink-Konsum zu steigen, die Müdigkeit mit ihr, aber auch das Fachsimpeln zu den Themengeht jatzt. Plötzlich weiß der ganze Kurs worum es geht. Jetzt kommen Fragen zur Klausur auf oder zur Hausarbeit, die zwar schon in der ersten Vorlesung oder dem ersten Seminartermin beantwortet wurden, aber weiß das schon noch? Hut ab liebe Dozenten, die ihr das jedes Jahr aufs Neue mitmacht und auch noch verständnis habt, sie waren sicher in der ersten Veranstaltung nicht da, das ich nicht lache, nett nicht zu sagen, sie haben sicher geschlafen.

 

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉

Studieneinführungswoche

Die Uni schickt dir einen Zettel auf dem steht was von Studieneinführungswoche. Manche Unis, so Gießen versuchen den Schein zu wahren, es ist eine Info-Woche in der ihr alles erfahrt und von den Tutoren, die in diesem Fall Studenten höhere Semester sind, die euch rum führen sollen und den Uni-Alltag näher bringen, andere unis so Marburg sind direkt, da steht Stadtrallye, Sektempfang am Schloß und die ein oder andere Party schon aktuellen Uniprogramm^^

Klar erfährt man das ein oder andere über die UNi und die Prüfungsanmeldung, alles in allem wird man sich aber zum Trinken am Abend verabreden und weg gehen, man wir die Bars, Kneipen und vielleicht die ein oder andere Verbindung kennen lernen, in die man hier halt so geht. Man lernt hier aber auch die ien oder andere Komilitonnin oder Kommilitonen kennen, mit dem man noch viel Zeit verbringen wird.

Hauptsächlich aber geht es ums trinken! Und das wird es noch viel öfter während deines Studiums. Ich meine ich will hier nichts beschönigen, wie auch immer man das jetzt sieht, das Studium wird anstrengend, man hat immer eigentlich was zu lernen und muss dabei noch all zu oft gucken wo man Geld her bekommt, trotzdem sind Studentenpartys die besten und man kommt immer auf einer vorbei oder man geht hier und da immer mal in den Club und sschwupps kommt man besoffen raus und hat neue Freunde gefunden. In Unistädten geht einfach immer was und auch das gehört eben vermittelt, gerade den kleinen Landeiern, wie mir ( in meinem Ort geht auch immer was, auch wenn wir nicht mal 200 Einwohner haben! Das ist ernst gemeint).

Was ich noch anmerken will, das ein oder anderen wird einem wirklich vermittelt über die Uni und die Verwaltung und Prüfungen und Termine, aber 90% eurer Kommilitonen werden es sich nicht merken und wenn ihr es euch merkt, dann seid ihr für die sehr faszinierend und sie wissen nicht woher du all das weißt und wie du an dieses euch allen zur selben Zeit vermittelten Wissen gekommen bist. Die Anmeldung zu Prüfungen beispielsweise ist so ein Beispiel, wie oft ich dazu gefragt wurde und mit dachte, das hat das Mädel da gestern erst erklärt oder vor einem Monat oder letztes Semester hast du das schon mal machen müssen.

Misst eure Studieneinführungswoche nicht, euch entgehen Informationen und feiern, ein Kaffee mit echt lustigen Menschen, sich nachdem man nach Hause darf in der Stadt verlaufen, einfach alles kennen lernen und das irgendwie gemeinsam, also auch erste Kontakte knüpfen und fest stellen wie genervt gerade eigentlich alle von euch Erstis sind, sonst könnt ihr darüber nicht lachen, wenn ihr ein Jahr später genau so genervt seid,

Schönen Gruß, Auf Wiedersehen 😉