Auf den zweiten Blick

Auf den ersten Blick ist sie einem Wurme gleich,

einem, der an Büchern ist doch Reich.

Ihre Droge gibt es überall zu kaufen,

in den Teeladen kann man dazu laufen.

In aller Art, da liebt die Spiele

und besitzt durchaus viele.

Sie tanzt am Abend bis in das Morgengrauen,

ohne Alkohol, denn dem wollte sie nie Vertrauen.

Sie scheint lebendig und leis zu sein,

Doch warte, ich sage nein.

Sie feiert oft, viel und gerne, 

Es zieht sie in die weite Ferne

Auch wenn ein Abenteuer ist durch eine Stadt zu gehen

Wird sie bei schwierigen und ausweglosen an deiner Seite stehen

Sie ist im Bett alles andere als zahm

Jungs und Mädels  zieht euch an lieber warm

Auf den ersten Blick da ist sie Perfektionist

Jemand der ruhig und mit seiner Arbeit zufrieden ist

Auf den zweiten Blick ist sie ewiges Kind

Das Mädchen das mit dir ausgeht geschwind

Der Freund zu dem du immer gehst 

Der dich und den du immer verstehst 

In Bett da spielt sie nur zu gern

Ich hoff der Sinn liegt euch nicht fern.

Auf den ersten Blick, oh wie zahm sie doch ist,

Auf den zweiten Blick sie blaue Flecke als Schmuck bemisst

Niemand ist nur eine Facette 

Auch wenn jeder das gern hätte 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s